Herzlich Willkommen in der                              Kräuterschmiede!

KräuterAngebote

Termine und Angebote finden Sie hier.

 

Pflanzen-abc

Hier finden Sie interessante Fakten und Rezepte über Pflanzen.

Blog

Hier geht´s  zum Blog.

 


rezept des Monats Juli 2020


Sommerzeit ist auch Insektenzeit. Viele Mücken sind unterwegs auf der Suche nach einer Mahlzeit. Sehr zu unserem Leidwesen. Erwischen uns diese Plagegeister, hinterlassen sie uns zum Dank juckende Quaddeln. Hier kann eine Urtinktur aus Spitzwegerich hilfreich sein. Auch wenn wir einer Brennnessel mal etwas zu Nahe getreten sind, kann man diese Urtinktur super anwenden. Einfach ein paar Tropfen mit Wasser verdünnen und auf die betroffene Stelle auftragen. Das tolle daran ist, eine Spitzwegerich-Urtinktur ist super einfach selbst hergestellt. Mit dem Rezept unten, sollte es gelingen.


Spitzwegerich-urtinktur

Zutaten:

  • Frische Spitzwegerichblätter
  • Wodka oder Doppelkorn
Zubereitung:
  • Die Spitzwegerichblätter waschen und gut trocken tupfen
  • Anschließend mit einem scharfen Messer klein schneiden und ein verschließbares Glas zu ca. 2/3 damit befüllen
  • Soviel Alkohol dazugeben, bis alle Blätter gut bedeckt sind
  • Das Glas verschließen und an einem dunklen Ort 6 Wochen ziehen lassen
  • Regelmäßig schütteln
  • Die fertige Urtinktur abseihen und in dunkle saubere Flaschen füllen